030 28 88 66 - 50

Mit authentischen Motiven machte die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) auch im Frühjahr 2016 wieder auf sich aufmerksam. Die diesjährige Imagekampagne beschäftigte sich mit der vertrauensvollen Beziehung von Ärzten zu ihren Patienten und stellte zudem die enge Zusammenarbeit der unterschiedlichen medizinischen Fachkräfte miteinander in den Fokus. Repräsentiert wurden diese sowohl durch praktizierende Ärzte als auch von echten Patienten.

Mit großer Reichweite wurden diese Motive im Mai 2016 auf Großflächen, City-Light-Postern und Mega Lights in Landeshauptstädten geschaltet. Weiterhin war die Kampagne auf nationalen Großflächen von IC-, ICE- und Regionalbahnhöfen zu sehen.

Diese Imagekampagne wurde durch eine Nachwuchskampagne ergänzt, deren Motive sich vorrangig mit dem Thema des Niederlassens und dessen Notwendigkeit beschäftigen – angehende Mediziner aus allen Richtungen sollten motiviert werden, mit einer eigenen Praxis sesshaft zu werden. Auch die Beziehung von bereits niedergelassenen Ärzten zum Nachwuchs wurde in den Mittelpunkt gestellt.

Um eben diese jungen Mediziner aller Fachrichtungen zu erreichen, wurden die Motive gezielt in deren Umfeld geschaltet. Neben Großflächen und Ganzsäulen rund um die medizinischen Fakultäten auch auf Plakaten und im Ambient TV innerhalb der Einrichtungen.

Auch zum Deutschen Ärztetag wurde eine besondere und sehr präsente Belegung in Form einer Bahnhofsdominanz am Hamburger Bahnhof Dammtor vorgenommen. So war die Kampagne der KBV direkt am Veranstaltungsort gut sichtbar – dank Treppenstufen, Bodenfolien, Mega Lights und City-Light-Postern.