030 28 88 66 - 50

Mit plakativen Motiven sorgte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) von April bis Mai in den deutschen Landeshauptstädten für große Aufmerksamkeit im gesamten Bundesgebiet. Ziel der Kampagne ist eine Sensibilisierung der Bevölkerung für eine aktive Mitgestaltung der Demokratie im Alltag und die Bekanntmachung des Programms „Demokratie leben!“

Neben klassischen Medien wie Großflächen, Ganzstellen, City-Light Postern und Mega-Lights, kamen auch großformatige Medien wie Riesenposter und ein LED-Riesenposter zum Einsatz.

Riesenposter – ein Außenwerbe-Highlight

Die Riesenposter befanden sich an prominenten und gut frequentierten Standorten. Durch die enorme Größe des Mediums und den besonderen Motiven wurde die Kampagnenbotschaft besonders auffällig übermittelt.
Auf insgesamt 588 qm kamen die Motive auf Riesenpostern in Hamburg, München, Stuttgart und Berlin zum Einsatz. Eines der Riesenposter in Berlin wurden zusätzlich durch eine Mediawall ergänzt, die weitere 185 qm an zusätzlicher Fläche bot und unübersehbar war.

LED-Riesenposter am Kudamm

In Berlin kamen die Kampagnenmotive des BMFSFJ zusätzlich auf einem 104 qm großen LED-Riesenposter auf dem Kurfürstendamm zum Einsatz. Der tägliche Besucherstrom war hier die ideale Zielgruppe für diese bundesweit starke Kampagne. Besonders interessant war der Einbezug von „Demokratie leben!“-Vorschlägen von Bürgerinnen und Bürgern im Verlauf der Kampagne in Form einer Live-Interaktion auf dem LED-Riesenposter.

Ebenso wurde mit den außergewöhnlichen und selbstironischen Motiven eine Wartehalle am Hauptbahnhof Berlin gebrandet und der U-Bahnhof Alexanderplatz am Bahnsteig der U2 komplett belegt.